Fachgebiet Wasserbau

Wertung von Systemen von Hochwasserrückhaltebecken und Möglichkeiten ihrer Steuerung

Förderung durch das Ministerium für Umwelt Baden-Württemberg

Die Untersuchungen wurden vor allem am Beispiel des Lein-Gebietes durchgeführt (Nebenfluss des oberen Kocher 250 km2, 11 Becken mit ca. 12 Mio. m3 Hochwasserschutzraum). Mit Hilfe eines Flussgebietsmodells wurde für verschiedene Hochwasserereignisse die Wirkung einzelner Becken und Beckenkombinationen untersucht und deren optimale Betriebsreglements mit festen Schiebestellungen für verschiedene Hochwasserschutzziele abgeleitet. Dabei wurden auch ökologische Belange beim Beckenbetrieb berücksichtigt. Außerdem wurden zum Vergleich ereignisabhängige Steuerungen in ihrer Wirkung analysiert.

 

Zum Seitenanfang