Wasser Infrastruktur Ressourcen (Institut)

Karim Sedki, M. Sc.

Anschrift

FG Siedlungswasserwirtschaft
Paul-Ehrlich-Straße 14
Gebäude 14 , Raum 307
67663 Kaiserslautern

Kontakt

Tel.: +49 631 205-3018
E-Mail: karim.sedki@rptu.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Seit 05/2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Siedlungswasserwirtschaft, Fachbereich Bauingenieurwesen,
RPTU Kaiserslautern-Landau (bis 12/2022 TU Kaiserslautern)

2020-2021Wissenschaftliche Hilfskraft am FG Siedlungswasserwirtschaft, TU Kaiserslautern
2019-2021Wissenschaftliche Hilfskraft am FG Wasserbau und Wasserwirtschaft, TU Kaiserslautern
2019-2021

Masterstudium Bauingenieurwesen, TU Kaiserslautern (Vertiefung Infrastruktur, Wasser und Mobilität)

Thema der Masterarbeit: „Anforderungen an Datensätze zur Kalibrierung von Schmutzfrachtmodellen unter Berücksichtigung von Parameter-Sensitivitäten und -(Un)sicherheiten. Auto-Kalibrierung mit KALIMOD und KOSIM“

Auszeichnung mit dem Conrad Freytag Preis 2021

2015-2019

Bachelorstudium Bauingenieurwesen, Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (Vertiefung Infrastrukturplanung)

Thema der Bachelorarbeit: „Gegenüberstellung unterschiedlich detaillierter Verfahren zum Überflutungsnachweis nach DWA-Merkblatt M 119“
Auszeichnung mit dem Ulrich-Hanses-Preis 2019

2017/2018 Praktisches Studiensemester bei UNGER ingenieure Ingenieurgesellschaft mbH, Arbeitsbereich N-A-Modellierung

  • Urbanhydrologische Messungen
  • Niederschlag-Abfluss-Simulationen
  • Modellkalibrierung, -validierung und -optimierung mit evolutionären Algorithmen
  • Messdatenvalidierung und Gütebewertung mit statistischen Verfahren
  • Messdatenmanagement und -nutzung
  • Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)
  • DWA-Arbeitsgruppe WI-6.2 „BIM-Anwendungsfälle/BIM-Abwicklungsplan (BAP)" zur Entwicklung eines Rahmens für den Einsatz der BIM-Methode in der Wasserwirtschaft
  • Hochschulgruppe Simulation (HSGSim)
  • QualiSûre: Grenzüberschreitender Schutz der Wasserqualität der Sauer und ihrer Zuflüsse oberhalb des Stausees von Esch-sur-Sûre (2024 - 2026)
  • Empfehlungen zur Bewertung und Verbesserung des Betriebs von Entlastungsbauwerken im Mischsystem (2022 - 2024)
  • Untersuchungen zur Anwendung von DWA-A 102-2 in Rheinland-Pfalz - Verschmutzungs- und mengenbezogene Flächenansätze (2022 - 2023)
  • Co-UDlabs: Building Collaborative Urban Drainage research lab communities Transnational Access (2023: PROBURB, 2024: STARR-ING)
  • Nutzung der gemessenen Entlastungsaktivität von Regenüberlaufbecken zur Erfolgskontrolle und zur verbesserten Systemplanung (2016 - 2022)
  • Regenwasserbehandlungskonzeption des Abwasserverbandes Weißach- und Oberes Saalbachtal in Bretten (2017 - 2022)

Hydrometrie (Betreuung der Übung) (M. Sc. - BI)

Seminar "Aktuelle Themen der Siedlungswasserwirtschaft" (Betreuung Seminararbeit) (M. Sc. - BI)

Interdisziplinäre Projektarbeit (Betreuung der Gruppenarbeit) (M. Sc. - BI)

Verfügbare Themen für Bachelor- und Masterarbeiten finden Sie hier.

 

Laufende Abschluss- und Seminararbeiten:

  • Einfluss der zeitlichen und räumlichen Auflösung von Niederschlag und Netzstruktur auf Ergebnisse von Modellsimulationen (Masterarbeit, 2024): 
    Simulationsstudie zur Untersuchung des Einflusses der zeitlichen und räumlichen Auflösung von Niederschlagsdaten und im Modell abgebildeter Netzstruktur auf die Genauigkeit von Modellergebnissen gegenüber Messdaten
  • Verbesserung der Niederschlag-Abfluss-Modellierung durch Radardaten (Masterarbeit 2024):
    Simulationsstudie und Unsicherheitsbetrachtung zu Auswirkungen zeitlich und räumlich hoch aufgelöster Radardaten am Beispiel des Urban Water Observatory (eawag) Einzugsgebiets in Fehraltorf (CH)
  • Einfluss von Mischwassereinträgen auf die Mikroschadstoffbelastung von
    Gewässern (Masterarbeit, 2024):
    Simulationsstudie zur Untersuchung des Einflusses der räumlichen Verteilung von Mischwassereinträgen durch Überlaufbauwerke auf die Konzentration von Mikroschadstoffen in Fließgewässern gegenüber der pauschalen Betrachtung aggregierter Einleitungen aus Überlaufbauwerken und Kläranlagenablauf am Beispiel des Einzugsgebiets der oberen Sauer

 

Abgeschlossene Abschluss- und Seminararbeiten:

  • Modellkonzepte in der Siedlungsentwässerung - Auswirkungen von Vereinfachungen physikalischer Prozesse in Modellen auf die Ergebnisgüte (Semianrarbeit, 2022)
  • CFD-Simulation zur Untersuchung verschiedener Varainten zur Anordnung eines Klärüberlaufes in einem tangential angeströmten, runden Regenüberlaufbecken (Masterarbeit, 2022)
  • Hydrologische Modellierung mit Radardaten - Auswirkungen der räumlichen Niederschlagsverteilung aus Radarzeitreihen im Vergleich zu bodennah erfassten Niederschlagszeitreihen auf Mischwasserentlastungen in Langzeitsimulationen (Bachelorarbeit, 2022)
  • Sensitivität der Auslegung von Regenwasserbewirtschaftungsanlagen - Untersuchung der Wasserhaushaltsbilanz von Versickerungsmulden als etablierte Komponente blau-grüner Infrastrukturen im Hinblick auf die Sensitivität der technischen Kenngrößen (Bachlorarbeit, 2023)
  • Statistische Methoden zur Anomalie-Detektion in Zeitreihen - Gegenüberstellung verschiedener Methoden zur Segmentierung sowie Anomalie-Detektion und Anwendung für einen Zeitreihenausschnitt (Semianrarbeit, 2023)

Vorträge

Sedki, K.; Giebler, D.; Scheid, C.; Dittmer, U. (2024): GIS-basierte Methodik zur Flächenkategorisierung nach DWA-A 102-2. Saarländische Wassertage 2024 am 10. bis 11. April 2024. htw saar/Campus Alt-Saarbrücken.

Sedki, K.; Dittmer, U. (2024): Mögliche Herangehensweise an die Überprüfung eines Entwässerungssystems. Teil 1: Flächenerfassung. Round Table des DWA-Landesverbands Baden-Württemberg am 26. Februar 2024.

Sedki, K.; Giebler, D.; Scheid, C.; Dittmer, U. (2023): GIS-basierte Methodik zur Flächenkategorisierung nach DWA-A 102-2. Fachtagung Emmelshausen am 9. November 2023. Kaiserslautern.

Sedki, K.; Dittmer, U. (2023): Smarte Siedlungsentwässerung. Potenziale durch Messdaten für RTC & Co. Impulsvortrag am 27. Juli 2023. Eppingen.

Sedki, K.; Dittmer, U. (2023): Nutzung von Messdaten zur verbesserten Systemplanung und Erfolgskontrolle. 8. Expertenforum Regenüberlaufbecken 2023 des DWA-Landesverbands Baden-Württemberg am 15. Februar 2023. Stuttgart.

Sedki, K.; Neumann, J.; Klippstein, C.; Dittmer, U. (2022): Einflüsse auf die Kalibrierbarkeit urbanhydrologischer Modelle. In: Disch, A.; Rieckermann, J. (Hrsg.): "Grün statt grau". Tagungsband der Aqua Urbanica 2022 Konferenz, Glattfelden 14.-15. November 2022, Eawag, Abteilung für Siedlungswasserwirtschaft.

Sedki, K.; Dittmer, U. (2022): Requirements for case-specific calibration in urban hydrological modeling. 12th International Conference on Urban Drainage Modeling (UDM) 10.-12. Januar 2022. Costa Mesa, CA, USA.

Geyer, M.; Sedki, K.; Dittmer, U. (2022): Radar data for long-term simulation - a viable alternative to rain gauges? 12th International Conference on Urban Drainage Modeling (UDM) 10.-12. Januar 2022. Costa Mesa, CA.

Sedki, K.; Dittmer, U. (2021): Anforderungen an Datensätze zur Kalibrierung urbanhydrologischer Modelle. DWA-Landesverbandstagung Baden-Württemberg 19.-20. Oktober 2021. Pforzheim.

 

Veröffentlichungen

Sedki, K.; Neumann, J.; Klippstein, Ch.; Dittmer, U. (2023): Einflüsse auf die Kalibrierbarkeit urbanhydrologischer Modelle. Teil 1: Unsicherheitseinflüsse und Kalibriermethoden. In: KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall 70(4), S. 258-265. Download

Sedki, K.; Neumann, J.; Klippstein, Ch.; Dittmer, U. (2023): Einflüsse auf die Kalibrierbarkeit urbanhydrologischer Modelle. Teil 2: Ergebnisse und Diskussion. In: KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall 70(6), S. 424-432. Download

Dilly, T. C.; Sedki, K.; Habermehl, R.; Bhallamudi, S. M.; Dittmer, U. (2022): Sustainable Stormwater Management: A Holistic Planning Approach for Water Sensitive Cities. J. Hydraul. Struct. 8(2), S. 40-51. DOI: 10.22055/jhs.2022.41772.1229.

Dilly, T. C.; Sedki, K.; Scheer, M.; Dittmer, U. (2021): Mit Regenwasser nachhaltig umgehen. In: Transforming Cities. 03/2021. Zu viel oder zu wenig Wasser?

Zum Seitenanfang